Titel

Es ist immer wieder schön zu sehen ( und zu hören),dass junge Menschen neben der Schule sich auch für Musik interessieren und ein ( manchmal auch mehrere) Instrumente lernen. Das Podium junger Künstler ist genau für diese Kinder und Jugendliche gedacht.Es bietet eine Möglichkeit ihr Können vor Zuschauern zu präsentieren, eine Möglichkeit für die Lehrer sich auszutauschen- eben für alle eine Bereicherung.


Das Klezmer Ensemble eröffnete den kurzweiligen, sonnigen Nachmittag mit dem Jiddischen Volkslied :“Der Rebbe Elimelech” von Yitzchak Rayz. Dieses Ensemble darf einfach nicht fehlen. Manche Schüler*innen spielen seit wenigen Jahren( manchmal auch erst sein wenigen Monaten) auf Ihrem Instrument wie z.B. Lina Hauthal (10 Jahre- spielt seit 3 Jahren Blockflöte), Emily Schmidt ( 10 Jahre spielt seit 3 1/2 Jahren Klavier), Benjamin Treger gehört mit seinen 14 Jahren ( spielt seit 10 Jahren Klavier) schon zu den erfahrensten Instrumentalisten. Annika Pultke (16 Jahre , begeisterte mit einer Sonatine von R. Krug auf der Sopranblockflöte. Simon Rösler spielte die Waldstein-Sonate , op53 1.Satz , C-Dur schon so souverän, dass wir auch von Ihm sicher noch Vieles hören werden.


Zu den professionellsten Musikern gehörten wieder die Brüder Marsollek. Miles (7 Jahre) mit der Violine und Maddox (9 Jahre) am Klavier. Beide haben schon viele Preise, auch international, bekommen. Aber nicht nur an Ihren Instrumenten zeigen sie ihr Können. In der Patronatskirche konnte und kann man auch Ihre gemalten Bilder sehen.


Viele Instrumente waren vertreten, neben dem Klavier, der Violine und der Gitarre waren noch die Oboe (Charlotte Warmbrunn) und das Cello (Konrad Scheller) zu hören.

Vielen Dank auch an Lore Bartz, die die Moderation der Veranstaltung übernahm.


Allen Musikern und Lehrern ein großes Dankeschön! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 12.11.2023.

Martina Büttner

Kommentare geschlossen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.