Ein fast vergessener Geburtstag

Am 8. August hätte unsere Schulzendorfer Ehrenbürgerin Elisabeth Jeske ihren 100. Geburtstag gefeiert.

Eine große Künstlerin und eine äußerst bescheidene Frau, für die ihre Kunst ihr Leben war.

Als Mosaizistin hat sie Spuren in ganz Deutschland hinterlassen. Besonders ihre Arbeiten im Berliner Dom sind hervorzuheben, hat sie doch dazu beigetragen bedeutendes Kulturgut für die Nachwelt zu erhalten.

Aber auch in Eisenhüttenstadt sind Werke von ihr zu besichtigen.

Ihre letzte Arbeit am Dom von Schleswig konnte sie nicht mehr vollenden. Sie wurde von ihrem Schüler Helmut Menke abgeschlossen.

Unser Verein und die AG der Ortschronisten haben mit einer Ausstellung zu ihrem Leben in der Patronatskirche dafür gesorgt, dass die Erinnerung an Elisabeth Jeske wach gehalten wird.

Die Ausstellung fand ihren Abschluss mit einem Konzert des Schulzendorfer Pianisten Mirko Krejči.

Die Ausstellung kann auch weiterhin in der Patronatskirche besichtigt werden.