Das Schicksal der Dorfkirchen im Oderbruch

Seit Januar beleben die Fotos von Norbert Trebeß von Dorfkirchen in der Mark Brandenburg unsere Patronatskirche.

Am 20. April sprach er über das Schicksal ausgewählter Kirchen im Oderbruch.

Sein Vortrag rief noch einmal schmerzhaft in Erinnerung, wie durch den Krieg, der im Oderbruch besonders tobte,  unmenschliches Leid über die Bevölkerung gekommen ist.

Er veranschaulichte aber auch, welche Kulturgüter zum Teil unwiederbringlich verloren gegangen sind. Viele Kirchen waren so zerstört, dass sie nicht oder nur stark verändert wieder erreichtet werden konnten.

Umso höher ist es einzuschätzen, dass es gelang, oft durch freiwillige Initiative, zumindest einen Teil wieder aufzubauen.

Das interessierte Publikum dankte ihm herzlich für seinen interessanten Vortrag.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.