Artikel getaggt mit "2014"

Ein toller Ausklang der ABO-Reihe 2014 mit dem Atsumori-Quartett

Ein toller Ausklang der ABO-Reihe 2014 mit dem Atsumori-Quartett

Vier Musiker aus der Magdeburgischen Philharmonie gestalteten den Ausklang der Kulturreihe für das Jahr 2014.Atsuko Koga (Flöte), Ingo Fritz (Viola), Christof Maertens (Violoncello) und Susanne Hofmann (Violine) spielten Werke Ravel, Dvorak, Ben-Haim ,Debussy und Mozart.

Mehr

Vinorer Künstler begeisterten erneut

Vinorer Künstler begeisterten erneut

Auch 2014 schenkte unsere Partnergemeinde Vinor der Gemeinde Schulzendorf eine Kulturveranstaltung.Am 26. Oktober brachten Marketa Dvorakova (Mezzosopran), Petr Matuszek (Bariton), Petr Macecek (Violine und Pavel Voracek (Klavier) Werke von Bedrich Smetana, Leos Janacek, Antonnin Dvorak und anderen tschechischen Komponisten zu Gehör.

Mehr

Atelier- Tour 2014 machte Station in der Patronatskirche

Atelier- Tour 2014 machte Station in der Patronatskirche

Martin Prinzler und Burkhard Fritz nutzten in diesem Jahr die Patronatskirche als Ausstellungsraum für ihre künstlerischen Werke. Die Ausstellung war Bestandteil der Ateliertour 2014. Bilder von Martin Prinzler waren schon im Zusammenhang mit dem Jazzsommer in der Kirche zu sehen. Burkhard Fritz stellte seine Fotografien zum ersten Mal aus. Bei schönem Wetter machten viele interessierte auch in unserer Kirche Station Malerei von Martin Prinzler. Martin Prinzler und Frau Müller-Spaniel Fotografien von Burkhard Fritz. Burkhard Fritz im Gespräch mit...

Mehr

Mit fünf Harfen durch acht Jahrhunderte

Mit fünf Harfen durch acht Jahrhunderte

Eine der bekanntesten Harfenistinnen Deutschlands war zu Gast in der Kulturreihe: Dagmar Flemming.Sie gestaltete einen unvergeßlichen Abend. Nicht nur viele neue Erkenntnisse über die Harfe und die Musik, die auf ihr gespielt wird, bleiben in Erinnerung, sondern eine Künstlerin, die für Instrument lebt.Sehr einfühlsam brachte sie ihre Instrumente und die Musik den Zuschauern nahe. In der Pause durften Interessenten die Instrumente sogar in die Hand nehmen.

Mehr

Carl und Ferdinand Busch – sie gestalteten die Patronatskirche aus

Der Tag des offenen Denkmals 2014 war der Farbe gewidmet. Unser Verein nahm dieses Thema zum Anlass, um am Vorabend des Tages eine Veranstaltung zur Kirchenmalerei der Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert durchzuführen. Im Mittelpunkt standen Carl und Ferdinand Busch, die 1912 im Zusammenhang mit dem Anbau der Apsis für die Ausgestaltung der Patronatskirche sorgten. Carl schuf die  Fenster, die leider im II. Weltkrieg zerstört wurden. Sein Bruder Ferdinand malte die Kirche aus. Beiden ist auch eine Ausstellung gewidmet.

Mehr