Weihnachtskonzert der Flötenklasse Penno

Am 04.12.2019 zeigten die Flötistinnen Saskia Sellnau, Sandra Ladenthin, Annika Pultke, Maika Warsow, Romy Krägel und Pauline Bolle unter der Leitung von Marianne Penno wieder einmal, wie schön Flötenmusik sein kann.


Im Mittelpunkt dieses Konzertes stand die Musik des Barock, vertreten durch G. Valentini, M. Praetorius, S. Calvisius, V. Rathgeber, G. Fr. Händel, J.J. Quantz, L. Boccherini, A. Scarlatti und J. S. Bach. Neben Solovorträgen wurde gemeinsam musiziert – vom Duo bis zum 8-stimmigen Flötenchor.
Saskia Sellnau moderierte das Konzert in ihrer interessanten und amüsanten Art. So erfuhren wir, wie sich Friedrich II. und sein Flötenlehrer J.J. Quantz neckten und dass G.F. Händel die launischen italienischen Sänger, für die er schreiben musste, überhaupt nicht ausstehen konnte. Sie rezitierte auch Gedichte und sang ein englisches Weihnachtslied, begleitet von Sandra mit ihrer Ukuele.


Mit allen Flöten wurde mit „In dulci jubilo“ dieser schöne Konzertabend beendet.


Vielen Dank an alle Flötistinnen, vielen Dank an ihre unermüdliche Lehrerin Marianne Penno, die bei jedem Vortrag mit dem Klavier oder der Bassflöte begleitete und die wieder wunderschöne Musikstücke auswählte.
Marlis Krägel