Titel

Höchste Töne in der Patronatskirche
Was für eine Stimme! Nadiia Sheremetieva (Koloratursopranistin) und Diala Hanana (Pianistin) hatten zu diesem besonderen Konzert am 12.04.2024 eingeladen.


Die in der Ukraine geborene Koloratursopranistin Nadiia Sheremetieva ist eine der prominentesten Opernsängerinnen, die ihr Masterstudium in Frankfurt/Main absolvierte. Sie ist Preiseträgerin internationaler Wettbewerbe, war als Konzertsängerin in den größten Konzertsälen von Berlin, Polen, Tunesien, Libanon, Jordanien und in der Mailander Scala. Ihr Kino-Debüt gab sie in dem Film „Damascus with Love“.

Sie sang Arien aus Mozarts „Zauberflöte“, Rossinis „Barbier of Seville“, Verdis „La Traviata“ , Puccinis “La Boheme“ und „Tosca“. Damit brachte sie das ehrwürdige Gebäude zum Schwingen, denn es sind die höchsten Töne überhaupt, die Koloratursopranistinnen singen können.


Die Pianistin Diala Hanana wurde in Damaskus geboren, lernte ab 6 Jahren Klavierspielen und studierte in Russland, arbeitete dann am Konservatorium in Damaskus und gab Klavierkonzerte in den Ländern des Nahen Ostens, Russland, Amerika… Sie erhielt ihre Ausbildung am Glinka-Konserrvatorium. In Berlin-Brandenburg ist sie seit 2015 als Pianistin, Klavierlehrerin und freischaffende Künstlerin tätig. Es ist ihr auch gelungen, 6 Solo-Vernissagen zu machen, denn sie malt auch sehr gern. Sie erfreute die Zuhörer neben der Begleitung der Arien v.a. mit den romantischen Stücken von F. Chopin.


Natürlich durften sie nicht ohne Zugabe gehen und somit erklang das wunderschöne ukrainische Volkslied „Oh, wach nicht auf, kleiner Mond“ zum Abschluss des Konzertes.
Marlis Krägel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.