Weihnachtskonzert der Flötenklasse Penno

Weihnachtskonzert der Flötenklasse Penno

Am 05.12.2018 war es wieder soweit, die Flötenlehrerin Marianne Penno hatte mit ihren Schülerinnen erneut ein Weihnachtskonzert vorbereitet, in dem sie ihren Familien zeigen konnten, wie schön Flötenmusik sein kann.

Im Mittelpunkt an diesem Abend stand neben Solovorträgen vor allem das gemeinsame Musizieren – vom Duo bis zum 8-stimmigen Flötenchor.

So begannen Stella, Annika, Romy & Marianne Penno mit einem Quartett, Stella und Maika folgten mit einem Duo von Corelli. Annika, Stella &Maika spielten ein Trio von Haydn.

4 Querflöten spielten gemeinsam mit 4 Blockflöten ein Werk von Leonhard de Call, wobei die Blockflöten mit ihrem derberen Klang die Motive vorgaben und die Querflöten weich die Motive quasi wie ein Echo verarbeiteten – eine wunderbare Idee!

Saskia Sellnau moderierte das Konzert wieder in ihrer interessanten und amüsanten Art. So erfuhren wir u.a. etwas über die Celestra, die Tschaikowski für seinen Tanz der Zuckerfee einsetzte, den aber Saskia, Sandra, Katharina &Marianne auch mit ihren Flöten zu einem Hörgenuss brachten.

Wir konnten auch an diesem Abend Gesang hören. Die ganz kleine Alma spielte mit Hilfe des Gesangs ihrer Mutter das Weihnachtslied „Schneeflocken“ und Saskia Sellnau ließ den Abend mit „Stille Nacht“ ausklingen.

Dieses Lied feiert in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag, es erklang 1818 mit einer Gitarrenbegleitung, weil angeblich Mäuse in den Balg der Orgel Löcher gefressen hatten. Angelehnt an die Gitarre begleitete Sandra an diesem Abend Saskia mit ihrer Sopran-Ukulele.

Vielen Dank an alle Flötistinnen, vielen Dank an ihre unermüdliche Lehrerin Marianne Penno auch für die Auswahl der wunderbaren Musikstücke und auf Wiedersehen zu den Konzerten 2019.
Marlis Krägel

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.