Vierhändig ins neue Kulturjahr

Vierhändig ins neue Kulturjahr

Peggy Voigt und Irina Unger eröffneten das Schulzendorfer Kulturjahr 2014. Seit 1991 bilden sie ein erfolgreiches Duo.

Auch an diesem Abend überzeugten sie mit ihrem Können. Schnell gewannen sie das Publikum mit eingängiger Musik von Liszt und Mozart.

Beschwingt entließen sie es mit den Ungarischen Tänzen von Brahms. Es bleibt die Hoffnung auf ein Wiederhören.

Zwischendurch erfuhr das Publikum den Unterschied zwischen der romantischen Beschreibung dessen vor mehr als hundert Jahren,  was man heute einen one-night-stand nennt.

Eröffnet wurde auch eine Ausstellung von Saskia Sellnau, vielen aus der Chorgemeinschaft Eichwalde bekannt, mit beeindruckenden Bildern aus Japan. Diese Ausstellung kann noch einige Zeit zu den Veranstaltungen besichtigt werden.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.