Artikel getaggt mit "Landpartie"

Die 14. Landpartie führte nach Kablow

Die 14. Landpartie führte nach Kablow

Über 40 Interessierte versammelten sich vor der Sport- und Mehrzweckhalle um die Tour des Patronatskirchenvereins zur Kablower Kirche in Angriff zu nehmen. Die Mehrheit schwang sich auf die Sättel, nur wenige stiegen ins Auto, weil sie sich die Strecke von 36 Km nicht mehr zutrauten. Über Zeuthen, Hoherlehme und Königs Wusterhausen ging es zunächst nach Zernsdorf. In der Gaststätte „Zum Bayern“ erwartete uns ein wohlschmeckendes Mittagessen und für viele ein wohlverdientes Bier. Dann wurde das Ziel ins Auge gefasst: die Kablower Kirche. Dort wartete die Führung durch Frau Drabeck auf uns. Sie machte uns mit der Kablower Geschichte und der der Kirche bekannt. Fast zur selben Zeit wie unsere Patronatskirche gebaut, wurde sie 1870 eingeweiht. Ein Blickfang für die Kirche ist der Altar aus dem 15. Jahrhundert, von dem niemand weiß, wie er in die Kirche gekommen ist. Eine ehemalige Schulzendorferin überraschte uns mit dem Angebot, ihren Vierseithof zu besichtigen, das sehr gerne angenommen wurde. Es gab sogar noch Zuccini mit auf den Heimweg. Der endete in der Patronatskirche bei Kaffee und Kuchen, den viele fleißige Unterstützerinnen gebacken hatten. Herzlichen Dank an Sabine Giesel, Rita Koppe und Elke Löwe, die die Kaffeetafel vorbereitet hatten. Zum kulinarischen Genuss gab es Erläuterungen zur Inschrift unseres Epitaphs durch Dr. Heidi Burmeister. Immer wieder wurde der Wunsch geäußert, die Landpartie fortzusetzen. Im nächsten Jahr soll es nach Bestensee gehen. Wir hoffen dort die gleiche Unterstützung zu finden, wie wir sie nun schon 14. mal erleben durften. Bereits heute sind alle herzlich eingeladen, mitzufahren. Ausgangspunkt: Sport- und Mehrzweckhalle Mittagessen in Zernsdorf Auf geht es zur Kablower Kirche. Das Ziel: die evangelische Kirche in Kablow. Erste Ausführungen zur Geschichte. Der wunderschöne Altar aus dem 15. Jahrhundert. Die Rückwand des Flügelaltars. Die Orgel wird bespielt. Herr Großer veranschaulichte mit Obertongesang die tolle Akustik der Kirche. Frau Drabeck führte uns sachkundig durch die Geschichte Kablows und der Kirche. Unser Verein bedankte sich mit einem kleinen Präsent. Die Glocken waren nur schwer zu erreichen. Zu Besuch bei einer ehemaligen Schulzendorferin auf ihrem Vierseithof. Es gab Zuccini mit auf den Weg. In der Patronatskirche warteten Kaffee und Kuchen auf die Radwanderer. Dr. Heidi Burmeister sprach über das...

Mehr