Artikel getaggt mit "Kultur in der Patronatskirche"

Kultur in der Patronatskirche – Klangart

Kultur in der Patronatskirche – Klangart

Am 13.06.2019 war wieder einmal die Patronatskirche mit vielen Gästen aus Nah und Fern gefüllt, um das UFO-ähnliche Instrument Handpan zu erleben. „Die Zeit hat keine Eile und die Eile keine Zeit“- mit diesen Worten stimmte der Komponist, Gitarrist und Songpoet „Wolfsmond“ alias Wolfgang Ohmer die Zuhörer ein auf die Musik, die sie in eine Atmosphäre eintauchte, die ein Zurücklehnen und zur Ruhe kommen bewirkte und in innere Landschaften entführte.

Mehr

Der Frühling spielt die erste Geige

Der Frühling spielt die erste Geige

Der Frühling spielt die erste Geige
Und diese spielte die Konzertmeisterin Anna Barbara Kastelewicz am 09.05.2019 hervorragend, unterstützt am Flügel von Alina Pronina, die 2018 mit dem Trio HANDSOME HANDS das begeisterte Publikum in der Patronatskirche bereits kennenlernen durfte.

Mehr

Kultur in der Patronatskirche – Confession‘ the Blues

Kultur in der Patronatskirche – Confession‘ the Blues

Die drei Musiker Thomas Rottenbücher, Matthias Opitz und Dirk „Blues“ Rolle lieben es, ihr Publikum mit erdiger, handgemachter Musik zu begeistern, so auch am 11.04.2019 vor ausverkauftem Haus. Sie fanden sich 2010 zum gemeinsamen Spiel und nannten ihre Band „Confessin´ the Blues“, was soviel heißt wie „Bekenntnis zum Blues“.

Mehr

Kultur in der Patronatskirche – „Sicherheit is nich“ Antje und Martin Schneider lesen Fontane

Kultur in der Patronatskirche – „Sicherheit is nich“ Antje und Martin Schneider lesen Fontane

Was wäre wenn… Theodor Fontane Schulzendorf interessanter gefunden und die Patronatskirche bei seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ besucht hätte?

Mehr

Kultur in der Patronatskirche – Harry Belafonte – Sänger der Herzen

Kultur in der Patronatskirche – Harry Belafonte – Sänger der Herzen

Frau Gulu –früher bei Radio international- erzählte voller Stolz, dass sie Harry Belafontes Buch „My Song“ mit seiner persönlichen Widmung 2012 erstehen konnte. Ihr größter Wunsch, ihn einmal zu interviewen, konnte bisher nicht erfüllt werden.

Mehr