Schlossfestspiele Ribbeck zu Gast

Das Ensemble der Schlossfestspiele Ribbeck spielte die „Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens in einer neuen Bühnenversion am 06.12.2019 in der Patronatskirche.


Diese sozialkritische Erzählung über den alten Geizhals und skrupellosen Geschäftsmann Ebenezer Scrooge, der am Vorabend des Weihnachtsfests von vier Geistern heimgesucht wird und durch sie seine Menschlichkeit wiederentdeckt, ist ein Klassiker.


Bernd Raucamp spielte den alten Geizhals Ebenezer Scrooge humorvoll und sehr überzeugend. Ebenso brillierten Claus Stahnke als Marley, Erzähler und Sammler, Lucas Weißbach als Angestellter Bob Cratchit und 2. Geist; Maximilian Wrede als der Neffe Fred sowie 1. und 3. Geist.


Claus Stahnke hat da vorab als Regisseur gute Arbeit geleistet, genauso wie Cornelia Palizsch, die für die Kostüme und Masken verantwortlich zeichnet.

Dank auch dem Techniker, der mit Theaternebel bei Erscheinen der Geister, Filmeinspielungen (Erinnerungen, Visionen) und Geräuschen im Hintergrund dafür sorgte, dass dieses Theaterstück auch Theater wurde und es allen Zuschauern auch einmal kalt den Rücken runterrieseln konnte.


Im Sommer spielen sie die Geschichte von Robin Hood und dann wieder die Weihnachtsgeschichte. Vielleicht hält das Theater ja irgendwann einmal wieder bei seinen Touren in der Patronatskirche an.
Marlis Krägel