Kultur in der Patronatskirche – Chat Noir

Kultur in der Patronatskirche – Chat Noir

Chat Noir (Schwarze Katze) ist ein international besetztes, akustisches Swing Quartett mit Francois Giroux (Kanada)-Gitarre, Christian Fischer (Berlin)-Bass, Amadeus Chiodi (Korsika)-Saxophon, Hauke Renken (Friesland)-Vibraphone- ja, und das ist alles andere als gewöhnlich, auf einem Vibraphon Jazz zu spielen.

Dieser unverwechselbare Sound muss sich jedenfalls – auch bei den Jazzliebhabern- herum gesprochen haben, denn die Patronatskirche war bis auf den letzten Platz besetzt.

Neben Swing-Klassikern der 20er und 30er Jahre spielten sie auch originelle Kompositionen aus eigenen Reihen, irgendwo zwischen Gypsy, Jazz und Swing, wobei neben sehr virtuosen auch tänzerische und wunderschöne besinnlich-romantische Titel (meist von Christian Fischer) erklangen.

Diese wunderbare Mischung belohnte das Publikum mit tosendem Applaus und mit dem Kauf ihrer CD „MEOW“ (Miau) und wurde von den Musikern mit ihrer 3. Zugabe – dem Ohrwurm d-Moll Walzer von Dmitri Schostakowitsch – auf den Heimweg entlassen.

Dem Reklametext machten die Musiker wahr: „Mit originellen Arrangements, feurigen Improvisationen und Virtuosität begeistern Chat Noir das Publikum wo immer sie spielen!“

Marlis Krägel

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.