Kultur in der Patronatskirche – Akademie Brandenburgische Koncerte

Kultur in der Patronatskirche – Akademie Brandenburgische Koncerte

Die Geschwister Mendelssohn schufen die Musik für das diesjährige Konzert der Akademie Brandenburgische Concerte.

Zunächst erklang das Streichquartett Es-Dur von Fanny Hensel, der Schwester von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Heidrun Dittberner (1. Violine), Annemarie Vogt (2. Violine), Regine Schulz-Greiner (Viola) und Regine Zimmermann (Cello) überzeugten erneut ihr Publikum und zogen es mit ihrem gekonnten Spiel in ihren Bann.

Fanny Hensel hatte ihr Talent nie beruflich entfalten dürfen. Für die kompositorisch und pianistisch hochbegabte Fanny durfte die Musik nach dem Willen des Vaters “stets nur Zierde, niemals Grundbaß (Ihres) Seins und Tuns werden…”.

Nach dem Erklingen ihres Streichquartetts kann man diese Entscheidung ihres Vaters auch heute noch nur bedauern.

Im 2. Teil des Abends ergänzte Joachim Reiner (Viola) das Ensemble zum Quintett. Es erklang das Streichquintett op. 87 von Bruder Felix Mendelssohn-Batholdy.

Für ihn war die Vorstellung seines Vaters, die Musik könne für ihn (vielleicht) Beruf werden, in Erfüllung gegangen.

Auch das Quintett überzeugte das Publikum, was in herzlichem Beifall für die Künstler zum Ausdruck kam.

ABC ist immer wieder eine Bereicherung des Kulturprogramms in der Patronatskirche.

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>