Gemeinsam ein Denkmal retten – 20 Jahre Patronatskirchenverein

Erinnerungen verblassen, Erreichtes wird Normalität. Wer hat noch den Zustand der Patronatskirche im Jahre 1999 vor Augen, wenn er heute in der Kirche zu Gast ist?

Unser Verein zur Wiederherstellung der Patronatskirche und des Dorfangers e. V. feiert in diesem Jahr sein 20jähriges Bestehen. Das war Anlass genug in einer Ausstellung den Weg von einem einsturzgefährdeten Gebäude zu einer beliebten Kulturstätte in der Region nachzuvollziehen.

Ein Weg, der nur gemeinsam erfolgreich zu beschreiten war. Gemeinsam im Verein, gemeinsam mit vielen Freunden der Kirche, gemeinsam mit Sponsoren, ohne die er nicht möglich gewesen wäre, gemeinsam mit Gewerbetreibenden, gemeinsam mit befreundeten Vereinen und dem Hort, gemeinsam mit den Denkmalschützern des Landkreises und des Landes, gemeinsam mit den Restauratoren, gemeinsam mit den Ortschronisten und mit der Gemeinde Schulzendorf.

Grund genug, sie alle zum Tag des offenen Denkmals persönlich einzuladen und mit ihnen auf das Ergebnis anzustoßen.

Unser Vereinsvorsitzender Dr. Wilfried John zog vor den Gästen ein Resümee der vergangenen 20 Jahre und bedankte sich für die Unterstützung.

Der Vorsitzender der Gemeindevertretung Joachim Kolberg bedankte sich im Namen der Gemeindevertretung für die Arbeit des Vereins.

267.645 € sind seit der Vereinsgründung vom Verein für die Restaurierung der Patronatskirche eingesetzt worden. Größere und kleinere Spenden, Einnahmen aus der Versorgung der Gäste von Veranstaltungen und Mitgliedsbeiträge haben es ermöglicht, die Kirche vor dem Verfall zu retten.

Noch ist die Restaurierung nicht ganz abgeschlossen. Deshalb hoffen und freuen wir uns über weitere Unterstützung.

Teile der Ausstellung sind noch bis Ende Dezember zu sehen.


Die Dokumentationen der Restaurierungsarbeiten.
Dr. Wilfried John
Joachim Kolberg
Irene Robus von den Ortschronisten
Drei Gründungsmitglieder: v. l. Manfred Hentrich, Dr. Herbert Burmeister, Peter König.