Frühlingskonzert der Chorgemeinschaft Eichwalde

Die 44 Sängerinnen und Sänger des Gemischten Chores begannen am 04. Mai 2019 ihr Konzert mit ihrer „heimlichen“ Chorhymne“ Singe, wem Gesang gegeben“, die auf die folgenden Frühlingslieder im 1. Teil des Konzertes einstimmte.


Die Instrumentalgruppe griff das Thema auf mit den Liedern „Der Frühling hat sich eingestellt“ und „Kuckuck“. Die Sätze von Saskia Sellnau sind sehr interessant und humorvoll geschrieben, es machte einfach Spaß, den Instrumentalisten zuzuhören.


Das polnische Lied „Kleiner Kuckuck“ erklang in einem neuen humorvollen Satz, bei dem nur der Sopran die Strophen sang und alle anderen Stimmen mit „dim“ eine Orchesterbegleitung nachahmten. Ein wunderschönes Lied ist auch Mendelssohn-Bartholdys „Primel“.


Im zweiten Teil des Konzertes erklangen u.a. Lieder von Donato, Mozart, Rutter und Haßler. Das ukrainische Volkslied „Tanja“ wirkte im Wechsel mit den Solisten Saskia, Florentine und Markus sehr interessant.
Saskia Sellnau stellte dem Publikum ein japanische Kinderlied vor, was sie zunächst sang und dann auf der Querflöte Variationen des Liedes spielte, begleitet vom Chorleiter Tobias Majewski.


Auch der Frauenchor, die Kleine Gruppe und das Quintett des Chores sorgten für Abwechslung. Die Moderatorin Irina Strohschein hatte so manches passende Gedicht parat und wies am Ende des Konzertes auf das Jubiläumskonzert am 25.05.2019 in der ev. Kirche Eichwalde hin. Dazu hat der Chor von John Rutter „Look at the world” und das “Halleluja” von G.F. Händel einstudiert, welche auch als Premiere in diesem Konzert erklangen, das dem 100-jährigen Bestehen des Chores alle Ehre machte.


Marlis Krägel